Gebet für Suhl

Warum Gebet für Suhl?

Seit über einem Jahr leben wir jetzt in Suhl mit der Corona-Pandemie und ihren direkten und indirekten Folgen. Die Hoffnung auf eine schnelle Rückkehr zur Normalität hat sich bisher nicht erfüllt. Stattdessen breiten sich Unsicherheit, Angst, Verzweiflung und Wut mehr und mehr aus.

 

Es scheint, als ob sich die Situation über die letzten Wochen und Monate immer weiter verschlimmert hat. Betroffen sind so viele. Das öffentliche Leben ist stark reduziert. Menschen leiden nicht nur unter der Furcht vor Ansteckung und Krankheit sondern auch unter dem Mangel an sozialen Kontakten und zwischenmenschlicher Nähe.

 

Viele, besonders aus den Bereichen des Einzelhandels, der Gastronomie, des Gastgewerbes und der Veranstaltungsbranche kämpfen um ihre berufliche Existenz, bangen um ihren Arbeitsplatz oder haben schon resigniert und aufgegeben.

Andere, besonders im Bereich der Pflege, müssen unter stark erschwerten Bedingungen arbeiten.

 

Manche sind durch Kurzarbeit in finanzieller Not und wissen teilweise nicht, wie sie ihre täglichen Ausgaben decken sollen.

Nicht nur Kinder und Jugendliche sind durch die Schließungen von Kindergärten und Schulen in ihrer Entwicklung und Bildung eingeschränkt sondern ganze Familien werden dadurch stark belastet und das Verhältnis der Betroffenen ist untereinander vermehrt angespannt und strapaziert.

 

Durch die Kontaktbeschränkungen vereinsamen Alte und Kranke und verlieren ihren Lebensmut.

 

Es gibt einen Gott der uns helfen kann, Lösungen für all diese Probleme zu finden, die uns im Moment so stark bewegen.

 

Aber warum tut er es dann scheinbar nicht?

Warum greift Gott nicht einfach ein?

Angeblich ist er doch so gut und liebevoll.

 

Gottes Liebe drückt sich auch darin aus, dass er unseren freien Willen respektiert.

Er wendet sich von uns ab in dem Maß, in dem wir uns von ihm abwenden.

Er verlässt uns, wenn wir ihn verlassen.

 

Und dann sind wir allein.

 

Aber wenn wir uns ihm zuwenden, wendet er sich uns zu.

Wenn wir ihn suchen, lässt er sich von uns finden.

Wenn wir zu ihm rufen, hört er.

 

Wenn wir ihn einladen, weil wir uns bewusst sind, dass wir ihn brauchen, dann kommt er und begegnet uns.

Er hilft uns, wenn wir zugeben, dass wir seine Hilfe brauchen.

 

Für manche ist dieses Eingeständnis ihrer Hilfebedürftigkeit gegenüber Gott einfach inakzeptabel. Es gibt tatsächlich Menschen, die lieber zugrunde gehen würden, als sich Gott zuzuwenden und ihn um Hilfe zu bitten.

 

Wenn Sie nicht zu diesem Personenkreis gehören, dann möchte ich Sie einladen, mit mir gemeinsam für Suhl zu beten. Das Gebet, das ich mit Ihnen beten möchte, ist ganz schlicht und einfach:

 

Gott,

bitte hilf uns!

Wir brauchen dich.

Diese Stadt braucht deine Hilfe.

Wir brauchen deinen Rat und deine Weisheit,

um Lösungen zu finden für die vielfältigen Probleme, mit denen wir im Moment konfrontiert sind.

Bitte hilf uns!

 

Selbst wenn Sie sich nicht als Christen bezeichnen würden, Ihnen die Frage nach Gott eher fremd ist oder Sie sich vielleicht gar nicht sicher sind, ob es überhaupt einen Gott gibt, möchte ich Sie einladen, sich diesem Gebet anzuschließen und auch andere dazu einzuladen.

 

Treffen wir uns doch ab jetzt jeden Freitag um 20 Uhr zum gemeinsamen Gebet für unsere Stadt auf Youtube oder Facebook - und vielleicht auch bald auf anderen Kanälen.

Was haben wir dabei zu verlieren?

Gebet für Suhl am 25.06.2021 - Warum lässt Gott das zu?

Gebet für Suhl am 18.06.2021 - Gast: Florian Spindler, Straßenmusiker und Pädagoge

Gebet für Suhl am 11.06.2021 - Pastor Fred-Uwe Winkler erzählt aus seinem Leben

Gebet für Suhl am 04.06.2021 - Gast: Carlos Salazar, Augenarzt

Gebet für Suhl am 28.05.2021 - Gast: Norbert Tiffert, Suhler Orginal

Gebet für Suhl am 21.05.2021 - Gast: Konrad Müller, Sozialpädagoge

Gebet für Suhl am 14.05.2021 - Gast: Tobias Melle, Unternehmer

Gebet für Suhl am 07.05.2021 - Gast: Christiane Weiland, Kinderärztin

Gebet für Suhl am 30.04.2021 - Gast: Anne Beyersdorfer, freiberufliche Maskenbildnerin

Gebet für Suhl am 23.04.2021 - Gast: Andreas Wagner, Werkzeugmacher und Musiker

Gebet für Suhl am 16.04.2021 - Gast: Jana Petri, Superintendentin ev. Kirche Suhl

Gebet für Suhl am 09.04.2021 - Gast: Nils Dreifke, Ingenieur und Erfinder

Gebet für Suhl am 02.04.2021 - Gast: Thomas Linde, Mitglied im Suhler Stadtrat

Dieser Text wurde verfasst von Fred-Uwe Winkler
Suhl, März 2021